Mobile Hausfrühförderung, Familienbegleitung und Elternschule

des Therapieinstitut Keil

Die Mobile Hausfrühförderung

Wir unterstützen und begleiten Sie in den ersten Jahren auf dem Weg als Familie mit einem besonderen Kind: flexibel, bedarfsorientiert und bei Ihnen zuhause.

Unser multiprofessionelles Team ist auf eine individualisierte, ganzheitliche Förderung von Wahrnehmung, Bewegung, Kommunikation und Sprache spezialisiert. Wir verfolgen einen konduktiven, das bedeutet zusammenführenden Ansatz, bei dem verschiedene Therapieformen mit einem pädagogischen Angebot kombiniert werden.

Dabei sind unsere maßgeblichen Ziele die Förderung der Eigenaktivität und der Alltagskompetenzen ihres Kindes sowie die Stärkung der gesamten Familie. Die mehrfachtherapeutische Förderung bezieht alle Familienmitglieder ein.

Zusätzlich bieten wir die ‘Elternschule’ an. Sie richtet sich an Familien, deren Kinder nicht im Kindergarten sind und findet regelmäßig im Therapieinstitut Keil statt.

In dieser Eltern-Kind-Gruppe geht es für die Eltern um gegenseitigen Austausch und das Erlernen von Fähigkeiten im Umgang mit ihrem Kind. Konkret heißt das: Sie lernen Wege, ihr Kind therapeutisch zu unterstützen – beispielsweise Trage-Techniken und erhalten pädagogische Tipps, zum Beispiel zur Spielanbahnung. Für die Kinder stehen vor allem gemeinsamer Spaß und erste Erfahrungen in der Gruppe im Mittelpunkt. 

Die Kosten

Für Familien mit Wohnsitz in Wien erfolgt die Finanzierung der Leistung über den Fonds Soziales Wien (FSW). Die Leistung kann auch privat in Anspruch genommen werden.

Die Kosten für die Elternschule können in Verbindung mit der Hausfrühförderung oder privat in Anspruch genommen werden. Sie wird teilweise von der ÖGK übernommen.

Unser Team

Wir sind ein Team aus Frühförder*innen, Konduktor*innen und Therapeut*innen, das multidisziplinär und konduktiv arbeitet. Das bedeutet: Wir vereinen Heilpädagogik, Physio- und Ergotherapie sowie Pflege und Elementarpädagogik.

Wir unterstützen Sie in folgenden Bereichen:

Alltagspraxis

  • Elternkompetenzen stärken, individuelle Strategien entwickeln, kindliche Alltagskompetenzen fördern: sitzen, stehen, gehen, essen, trinken etc.

Kommunikation mit dem Kind

  • Kontakt aufbauen, motivieren, Interesse wecken, Aufmerksamkeit stärken

Bewegungs- und Wahrnehmungsförderung

  • Zuhause eine vorbereitete Umgebung gestalten, passendes Spielangebot auswählen, motorische Übungen, Körperwahrnehmung

Kontakt mit Behörden

  • Hilfe bei Anträgen, gemeinsame Behördengänge, Beschaffung von therapeutischem und medizinischem Gerät

Unser Zusatzangebot

Elternschule

  • regelmäßige Treffen in Kleingruppen, mehrfachtherapeutische Angebote, soziale Erfahrungen für die Kinder
Kontaktformular

Partner*innen und Förder*innen