Heilpädagogische Schulgruppen°

im Therapieinstitut Keil

°Die Schulgruppen sind Teil der KOMIT-Schule der Therapieinstitut Keil GmbH. Es handelt sich um eine Privatschule mit Öffentlichkeitsrecht und eigenen Schulstatuten. SKZ: 918043 (Eduardgasse). SKZ: 917063 (Bergsteiggasse).

Für Kinder und Jugendliche mit zerebral bedingter motorischer, kognitiver und komplexer Beeinträchtigung und/oder Entwicklungsverzögerungen haben wir in unserer KOMIT-Schule heilpädagogische Schulgruppen mit Konduktiv-Mehrfachtherapeutischer Förderung.

In diesen Gruppen führen wir pädagogische Lerninhalte mit physio-therapeutischen Einheiten und sozialem Lernen zusammen. Die Kinder und Jugendliche werden von multiprofessionellen Teams begleitet, unterrichtet und betreut.

Der Unterricht ist alltagsorientierten und die Kinder lernen im pädagogisch-therapeutischen Programm motorische Fertigkeiten sowie allgemeinbildende und kulturelle Kompetenzen. Ziel ist mehr Selbstständigkeit und gesellschaftliche Teilhabe.

In unserer KOMIT-Schule bieten wir heilpädagogische Schulgruppen für Kinder und Jugendliche im Autistischen Spektrum, mit Beeinträchtigung der Wahrnehmung und/oder mit Entwicklungsverzögerung im Alter von 6 bis 15 Jahren.

Aus einer Fusion der Sensorischen Integrationstherapie (SI) und der Konduktiv-Mehrfachtherapeutischen Förderung haben wir unser spezielles Konduktiv-Sensorische Förderprogramm entwickelt, bei dem der Fokus auf der Wahrnehmung liegt. Dabei fügen wir pädagogische und therapeutische Schwerpunkte zusammen und arbeiten in multiprofessionellen Teams.

Ziel ist es, die Aufnahme, Verarbeitung und Integration von Sinnesreizen der Kinder und Jugendlichen zu verbessern. Durch eine Beeinträchtigung der Wahrnehmung ist die Planung und Umsetzung von Verhalten betroffen und Lernprozesse werden erschwert. Durch verhaltenstherapeutische Ansätze, Visualisierung und Strukturierung sowie PECS (Picture Exchange Communication System) lernen die Kinder und Jugendliche bei uns allgemeinbildende und kulturelle sowie soziale Kompetenzen. Zudem verbessern und stärken wir in unserem Training die Organisation von Handlungsschemata und das Sozialverhalten.

    Partner*innen und Förder*innen