Integrative Montessori Schulgruppe

Unsere Integrative Montessori Schulgruppe stellt sich vor

 

Unterricht & spezielle Angebote

Wo kommen wir her? Wie funktioniert die Welt? Warum ist alles wie es ist? In der Kosmischen Erziehung veranschaulichen wir gemeinsam viele spannende Themen durch den Einsatz vielfältiger Materialien.

Die Übermittlung der Kulturtechniken ist eine Hauptaufgabe unserer Zeit. Was ist der Sinn der Sprache? Wie ist Sprache aufgebaut? Welche Regeln gibt es und warum? Lustvoll gibt es hier einiges im Deutschunterricht zu entdecken!

Durch konkretes Be-Greifen von abstrakten Inhalten begleiten wir die Kinder in eine neue Dimension mathematischen Verständnisses. Zahlen werden Wirklichkeit!

Der Werkunterricht besteht aus technischem und textilem Werken. Hier nutzen die Kinder die Möglichkeit, sich kreativ mit verschiedenen Materialien auseinanderzusetzen sowie unterschiedliche Techniken zu erlernen.

Durch die Umsetzung des fächerübergreifenden Unterrichts werden passend zu den Projekten Schwerpunkte im Musikunterricht gesetzt. Die Bereiche Singen, Musizieren und Rhythmik wechseln sich regelmäßig ab.

Im Turnsaal im Haus wird für unsere Kinder Bewegung und Sport ermöglicht. Hier gibt es wöchentlich unterschiedliche Bewegungsangebote. Spiele und Übungen zur Kräftigung der Muskeln, Geschicklichkeit, Koordination und Kooperation sind Teil unseres Repertoires. Bewegung macht Spaß!

In der bildnerischen Erziehung werden verschiedene Techniken angeboten. Die Kinder experimentieren mit unterschiedlichen Materialien, Kreativität und Fantasie können so gefördert werden.

Englisch wird ab der 1. Klasse angeboten. Für die 1. + 2. Schulstufe liegt der Schwerpunkt auf Vokabular und Aussprache. Learning by doing – learning by moving! In der 3. + 4. Schulstufe kommt die Schriftsprache dazu.

Einmal in der Woche findet Französischunterricht statt, der freiwillig besucht werden kann.

Unabhängig von Konfession findet wöchentlich Ethikunterricht statt.

Im Frühjahr fahren wir mit der gesamten Klasse ein paar Tage auf Schullandwoche. Im Rahmen des Laureus Schneetiger Projekts gehen wir im Winter 3 Tage skifahren.

Wie ist die Schule organisiert?

Die KOMIT-Schule ist eine integrative Privatschule, die vom Therapieinstitut Keil geleitet und verwaltet wird. Wir haben das Öffentlichkeitsrecht für die erste bis zur vierten Schulstufe. Die SchülerInnen müssen daher keine externen Prüfungen ablegen.

Nach welchem pädagogischen Konzept arbeitet die Schule?

Der Unterricht orientiert sich an den Prinzipien der Pädagogik Maria Montessoris. Für die Integrationskinder bieten wir Einzelförderung und Konduktiv Mehrfachtherapeutische Förderung sowie Sensorisch Konduktive Förderung an. Das Ziel der Montessoripädagogik ist freudvolles Lernen in entspannter Atmosphäre. Das Kernstück des Unterrichts ist die Freiarbeit. Jedes Kind hat dabei die Möglichkeit, seinen individuellen Begabungen und Fähigkeiten entsprechend im eigenen Tempo zu lernen. Die Pädagog*innen sind zur Unterstützung eingesetzt. Die Kinder werden auf ihrem Weg zu Selbstständigkeit, Eigenverantwortlichkeit und Kreativität begleitet.

Ist die Montessoripädagogik das Richtige für mein Kind?

In unserer Schule versuchen wir jedes Kind dort abzuholen und in seiner Entwicklung zu begleiten und individuell zu fördern, wo es steht. Unser Angebot setzt bei jedem Kind dort an, wo es sich unseren Beobachtungen nach befindet. Ein reger Austausch mit den Eltern darüber ist uns wichtig. Je nach Entwicklungsstufe und Interesse bieten wir dem Kind das entsprechende Material an, machen es ihm schmackhaft und begleiten seinen Lernprozess. So gesehen gibt es kein Kind, dass in dieses Konzept nicht hineinpassen würde.

Obwohl Ihre Kinder bei uns viele Freiheiten erleben, ist es uns wichtig auch klare Regeln und Grenzen zu setzen. Wir sehen sie nicht als Einschränkung, sondern als ein stabiles Geländer, an dem sich die Kinder (an)halten können. Sie als Eltern wissen, dass Kinder unterschiedlich enge Grenzen benötigen. Wir bieten ihren Kindern jeweils das, was sie benötigen.

In welche Schulen gehen die Kinder nach der Volksschule?

Das ist ganz unterschiedlich. Unsere Kinder besuchen nachher das Gymnasium, die Neue Mittelschule oder eine Hauptschulklasse.

Wie sind die Öffnungszeiten?

Die Schule ist von 7:45-13 Uhr geöffnet. Der Unterricht findet zwischen 8:30-13 Uhr statt.

Welche Möglichkeiten gibt es zum Schnuppern?

Kommen Sie am Tag der offenen Tür in unserer Schule vorbei.

Wie sieht der Tagesablauf aus?

Die Kinder kommen zwischen 7:45-8:30 Uhr in die Schule. Das ist unsere Phase zum Ankommen, in der sie mit ihren Freund*innen plaudern können, in den Garten gehen, spielen, zeichnen.

Der Unterricht beginnt um 8:30 Uhr mit dem Morgenkreis und führt direkt in die Freiarbeit hinüber.

Hier wählen die Kinder individuell je nach Interesse und Entwicklungsstand ihr Lernangebot aus. Um ca. 11.30 Uhr beginnt die große Pause, die bis 12 Uhr dauert und im Garten verbracht wird. In der letzten Stunde zwischen 12-13 Uhr wird täglich eine gebundene Einheit angeboten. Werken, Musik, Sport und Bewegung stehen hier z. B. am Programm.

13 Uhr ist der Schultag beendet – die Kinder werden dann abgeholt oder sie gehen direkt in den Hort.

Wie ist es mit Beurteilung und Zeugnissen?

In den ersten 3 Klassen gibt es bei uns verbale Beurteilung bzw. Beurteilung durch das sogenannte Pensenbuch. In der 4. Klasse folgt die Beurteilung durch Noten, um den Übertritt in weiterführende Schulen zu sichern.

Gibt es Nachmittagsbetreuung?

Ja klar! Der Hort befindet sich im gleichen Gebäude. Es gibt täglich ein Betreuungsangebot von 13-17 Uhr und Ferienbetreuung.

Ist die Schule öffentlich erreichbar?

Ja, mit U6, Straßenbahn 9 und 42.

Therapie & Förderung

Mit dem Ansatz jedes Kind dort abzuholen, wo es sich befindet, stellt sich keine Diskussion, über welche Kinder hier gesprochen wird. Damit sind in der Komit-Schule alle Kinder gemeint. So wie das Kind ohne Beeinträchtigung seine kognitiven, motorischen und sozialen Schwerpunkte hat, hat das ein Kind mit einer Beeinträchtigung genauso. Da die Kinder der Komit-Schule zusätzlich in einer altersgemischten Gruppe lernen, ist es bei uns das Natürlichste der Welt, dass jedes Kind seine individuellen Ziele verfolgt. Es ist uns wichtig, unsere Kinder so zu erziehen, dass sie diese Unterschiede verstehen und annehmen können. Alle sind wir verschieden und jeder von uns hat seine besonderen Qualitäten und Stärken. Die Kinder werden ergotherapeutisch betreut.

2018-03-29T08:23:54+00:007. Dezember 2017|Kindergarten, Schule|