1968 – 2018

50 Jahre Institut Keil – Schritt für Schritt durch´s Leben.

50. Geburtstag und mitten im Leben! So präsentiert sich das Therapieinstitut Keil im Jahr 2018 nach vielfältigen Weiterentwicklungen, tiefgreifenden personellen Veränderungen und mit vielen neuen Aufgaben und Anforderungen für die kommenden Jahre.

keil_logo_kontakt - KEIL

Die Konduktive Pädagogik, ein ganzheitliches und komplexes Förder- und Therapiesystem, entwickelt in den späten 1940ern in Ungarn, hat 1968 einen ersten Schritt in Wien gesetzt. In diesem Jahr hat die Physiotherapeutin Helga Keil-Bastendorff nach wiederholten Besuchen und Studienaufenthalten am renommierten Petö-Institut in Budapest bei Prof. András Petö, dem Begründer der Konduktiven Pädagogik, das Institut Keil in Wien gegründet. Um selbst ganzheitlich arbeiten zu können, absolvierte Helga Keil-Bastendorff zusätzlich die Ausbildung zur Kindergartenpädagogin.

Zu Beginn an vielen kleinen Standorten mit einer oder zwei Gruppen vertreten, waren die nächsten Schritte die Zusammenlegung am inzwischen ebenfalls historischen Standort im 17. in der Bergsteiggasse in den 1990ern und ein Höhepunkt 2005 die Eröffnung des Standorts Eduardgasse im 18. Bezirk. Dort sind die Sensorisch Konduktiven Gruppen in direkter Nachbarschaft und Kooperation zu integrativen Kinder- und Schulgruppen mit Montessori-Schwerpunkt in einem ansprechenden freundlichen Bau mit großem Garten sowie verschiedenen Therapie- und Bewegungsräumen für die Kinder im Autistischen Spektrum und Entwicklungsverzögerungen angesiedelt.

Ausgehend von der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mit Cerebralparese, (d.h. überwiegend motorischen Einschränkungen) hat sich das Angebot der Konduktiv Mehrfachtherapeutischen Gruppen deutlich erweitert.

Kinder und Jugendliche mit cerebral bedingten (vom Hirn ausgehenden) motorischen und Mehrfachbeeinträchtigung nutzen ein umfassendes, kindzentriertes kombiniertes Förder- und Therapieangebot bis zum Ende der Schulpflicht, das in ihren Kindergarten- und Schulalltag integriert angeboten wird. Es werden klassische Elemente der Konduktiven Förderung, wie Gruppenarbeit, exakte therapeutische Bewegungsausführung und pädagogische Inhalte, konsequenter Einsatz spezieller Möbel und Hilfsmittel, Strukturierung durch den Einsatz von Sprache und Rhythmisierung, Aufgabenserien und die Arbeit im konduktiven Team (kompetenzübergreifend zusammengesetzt aus Konduktor*in, Pädagog*in, Physio- oder Ergotherapeut*in, Gruppenassistent*in) verwoben mit Elementen aus Basaler Förderung, Sensorischer Integration, Unterstützter Kommunikation, Montessori-Pädagogik sowie psychomotorischen oder motopädagogischen Anteilen und Angeboten der Robotik.

Im Bereich der Sensorisch Konduktiven Förderung erfolgte über die Jahre eine umfassende Weiterentwicklung und Professionalisierung durch die Fusion aus Konduktiven Elementen (Kleingruppe, Strukturierung und angemessene Wiederholung) mit sprachlich exakter Ansprache, Spezialisierung in Richtung Strukturierung und Visualisierung, Verhaltenstherapeutischen Ansätze und Einsatz Autismus-spezifischer Systeme der Unterstützen Kommunikation.

Ein besonderes Anliegen des Konduktiven Systems ist die Verbindung von pädagogischen und therapeutischen Anteilen und der Fokus auf die Umsetzung des Gelernten in den Alltag der Kinder und Jugendlichen. So liegt im Institut Keil ein wichtiges Augenmerk auf der Kooperation mit Eltern, schon bei den Jüngsten wird seit vielen Jahrzehnten in der Elternschule und in der mobilen Hausfrühförderung auf die enge Zusammenarbeit und Anleitung von Bezugspersonen großer Wert gelegt. Diesem Anspruch wird das Institut auch in Zeiten neuer Anforderungen in der Elternarbeit gerecht, indem die Angebotspalette seit einigen Jahren um das Thema „Familienbegleitung und -entlastung“ erweitert wird.

 

Aus dem Therapieinstitut Keil haben sich über die Jahre weitere Institutionen heraus entwickelt, z.B. die Z.I.M. Zentren für Integrative Montessoripädaogik GmbH oder ITA GmbH, die alle unter dem Dach der 2007 gegründeten Helga Keil-Bastendorff Privatstiftung versammelt sind.

 

Weitere Informationen zum Angebot der Therapieinstitut Keil GmbH können Sie gern per Kontaktformular anfragen.

Das Therapieinstitut Keil freut sich auf Sie!

2018-11-28T00:13:11+00:0028. November 2018|Allgemein, Angebote, Kindergarten, News|